MUSEUM NEU

Traditionsraum 2 - Exponate der jüngeren Geschichte


In diesem neuen Museum der Militärakademie welches am 25.10.1991 seiner Bestimmung übergeben wurde, werden  Exponate, die unmittelbar die jüngere Geschichte der Akademie betreffen, ausgestellt.
  • Jahrgangsabzeichen
  • Akademieringe
  • Bilder und Dokumente des Fachhochschulstudienganges Militärische Führung
  • Akademiefahnen
  • Partnerschaftsurkunden

In einer Vitrine  ist der Schlüssel zum Haupttor zu  sehen, der anlässlich der Wiedereröffnung der Militärakademie am 14.12.1958 vom damaligen Bundesminister Graf an den Kommandanten Oberst Ing. W. Heck, übergeben wurde.

Der Akademiering (Ehrenring)

Der Akademiering ist das äußere, sichtbare und alle Absolventen der Alma Mater Theresiana verbindende Zeichen. Darüber hinaus soll durch seine Verleihung an verdiente Persönlichkeiten deren Bindung zu dieser traditionellen Stätte der österreichischen Offiziersausbildung zum Ausdruck gebracht werden. Diese Tradition an der Militärakademie nahm ihren Anfang im Jahre 1898, dem 50. Regierungsjubiläum von Kaiser Franz Josef I. Der Entwurf für den aktuellen Akademiering stammt aus dem Jahre 1957.

Jahrgangsabzeichen

Das Jahrgangsabzeichen für Berufsoffiziersanwärter ist das äußere verbindende Zeichen der Zugehörigkeit zu einem Jahrgang der Theresianischen Militärakademie. Der Name des Jahrganges wird durch die Fähnriche selbst gewählt und muss einen militärhistorischen Bezug haben.